Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
DER NOTENSPEZIALISTÜBER 200.000 ARTIKELWELTWEITER VERSAND
Login  |  Neuregistrierung  |  Newsletter  |  Versandkosten  |  Über uns  |  Kontakt 
loading.gif
zur Übersicht | Druckversion
&nbsp
Vergrößern

Karl Farkas
Und die Zeit zwischen den Kriegen - Gereimtes und Ungereimtes

€ 21,50
 
Dieser Artikel ist lagernd.
Artikelnummer:325827
Komponist:VEIGL Hans / FINK Iris
Gattung:Buch
ISBN:9783950462814
Verlag:ÖKA Österreichisches Kabarettarchiv

Karl Farkas, dessen 50. Todestag sich 2021 jährt, ist dieses Buch gewidmet.
Farkas gestaltete während der Zwischenkriegszeit gemeinsam mit Fritz Grünbaum die legendären Doppelconférencen, die zu einem Höhepunkt des österreichischen Kabaretts wurden. In der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen war der vielseitige Künstler darüber hinaus Bühnen- und Film-Schauspieler, Kabarettist, Revue-, Schlager- und Theaterautor, Regisseur und auch politisch-lyrischer Kommentator für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften.
In seinen gereimten Glossen ging er auf aktuelle Zeitereignisse ein, unter Einschluss jener österreichischen Urlaubsorte, die bereits früh in den 1920er Jahren ein Judenverbot für ihre Gäste erlassen hatten. Womit sich der Kabarettist in seinen Kolumnen als hellhöriger Zeitzeuge jener Jahre erweist – die 1938 abrupt enden sollten.
In diesem Buch, das Texte von Karl Farkas aus der Zwischenkriegszeit enthält, vereinen sich lyrische Kolumnen, Schlager-, Revue- und Doppelconférence-Texte und auch die Parodie auf das „Weiße Rössl“: „Im schwarzen Rössl“, das unmittelbar nach der Wiener Erstaufführung der weltberühmten Operetten-Revue im Kabarett Simpl Premiere hatte.
336 Seiten, gebunden


Abkürzungsverzeichnis öffnen
Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
Kontakt

Musikhaus Doblinger
Musikalienhandlung

Dorotheergasse 10
1010 Wien
Tel: +43 1 515 03 - 0
shop@doblinger.at

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Sa:        10:00 - 17:00 Uhr

Musikhaus Doblinger GmbH
Dorotheergasse 10
A-1010 Vienna
FN541171s | ATU75932948
webshop@doblinger.at