Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
DER NOTENSPEZIALISTÜBER 200.000 ARTIKELWELTWEITER VERSAND
Login  |  Neuregistrierung  |  Newsletter  |  Versandkosten  |  Über uns  |  Kontakt 
loading.gif
zur Übersicht | Druckversion
&nbsp
Vergrößern

So war's wirklich
Die Geschichten der Titel und andere Storys aus der Welt des traditionellen Jazz und Swing

Dieser Artikel ist nicht lieferbar.
Anfrage
Artikelnummer:284040
Komponist:SCHAUWECKER Freddy
Gattung:Buch
Ausgabe:Taschenbuch
ISBN:978-3-86386-428-6
Verlag:Pro Business
Verlagsnummer:37095824
Genre: Jazz

Wo bis 1910 in New Orleans das "Tin Roof Café" stand, dass die Geschichte von "St. James Infirmary" bis 1532 zurückgeht und dass der "Chattanooga Choo Choo" 1946/47 in Deutschland nach "Kötschenbroda" fuhr, dem damals einzigen noch funktionstüchtigen Bahnhof bei Leipzig, sind nur ein paar Dinge aus der Welt dieser Musik, über die der Autor eindrucksvoll berichtet. Bei der Erklärung, warum Harry Williams, Besitzer des Pubs "The Malt Shovel" (Malz-Schaufel), seit 1912 bei "It's a long Way to Tipperary" als Komponist und Texter mit aufgeführt ist, kommt leichtes Schmunzeln auf. Das Interesse an der Entstehung von Jazz-Evergreens motivierte schon vor Jahren Freddy Schauwecker, "heilige Stätten" aufzusuchen, aber auch, um vor Ort herauszufinden, was sich damals da sonst noch so alles getan hat. So besuchte er auch das 1848 in Harpers Ferry, West Virginia, erbaute Feuerwehrhaus, wo John Brown 1859 überwältigt wurde, und überzeugte sich noch vor kurzem im New Yorker Harlem an der 125. Street, dass kein Problem mit Posaunisten-Nachwuchs besteht, wie man hier sieht. Bei seinen Recherchen bestätigte es sich immer wieder, dass damals viele Musiker mit ihren Instrumenten "Geschichten" erzählen konnten und, wie auch Bix Beiderbecke, durch besondere Begeisterung und individuelle Spielweise das Publikum mitgerissen bzw. diese Musik stark mitgeprägt haben.


Abkürzungsverzeichnis öffnen
Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
Kontakt

Musikhaus Doblinger
Musikalienhandlung

Dorotheergasse 10
1010 Wien
Tel: +43 1 515 03 - 0
Fax: +43 1 515 03 - 51

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 12:00 - 18:00 Uhr
Sa:        geschlossen

Musikhaus - Musikverlag Doblinger
Ludwig Doblinger (Bernhard Herzmansky) KG, FN 5174 i
Dorotheergasse 10 1010 Vienna Österreich
UST/VATID NR. ATU10234307
webshop@doblinger.at