Cookie Hinweise

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
THE MUSIC PROFESSIONALMORE THAN 200.000 ITEMSDELIVERY WORLDWIDE
Login  |  New User Account  |  Newsletter  |  Shipping Costs  |  About us  |  Contact 
loading.gif
back to overview | print version
&nbsp
Vergrößern

Im Medium erklingt die Zeit
Technologische Tempor(e)alitäten und das Sonische als ihre privilegierte Erkenntnisform

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar.
Inquiry
Item Number:288723
Composer:ERNST Wolfgang
Category:Buch
ISBN:978-3-86599-274-1
Publisher:Kulturverlag Kadmos Berlin

Der hörbare Klang ist nur die Spitze des Eisbergs komplexer Zeitverhältnisse, die im Spektrum des Sonischen kundtun. Es ist ein ebenso temporales wie auratisches Feld, das sich von der Akustik über Klang und Rhythmus, Schwingung und Frequenz bis hin zur elaborierten dramaturgischen Zeitordnung des Musikalischen aufspannt. Die Argumentation des vorliegenden Bandes ist jedoch keine musikwissenschaftliche, sondern verficht eine genuin medientheoretische These: In ihrer physikalischen, technischen und symbolischen Prozessualität sind Klangweisen der zeitlichen Dynamik operativer Medientechnologien, nämlich ihren Oszillationen und Algorithmen, wesensverwandt. Die temporale Isomorphie zwischen Klangfolgen im weitesten Sinne der altgriechischen ›mousiké‹ und technomathematischen Medien in ihrer Signalverarbeitung und implementierten Algorithmik verdient den eigenständigen Nachweis. Damit wird in medienarchäologischer Perspektive der gängige Begriff der zeitbasierten Medien zugunsten einer medientechnischen Chronosonik nach eigenem Recht transformiert. 256 Seiten


List of Abbreviations
All prices include VAT
Contact Information

Musikhaus Doblinger
Music Shop

Dorotheergasse 10
1010 Vienna
Tel: +43 1 515 03 - 0
shop@doblinger.at

Opening Times
Mo - Fr: 10:00 p.m. to 6:00 p.m.
Sa:        10 a.m. - 5 p.m.

Musikhaus Doblinger GmbH
Dorotheergasse 10
A-1010 Vienna
FN541171s | ATU75932948
webshop@doblinger.at